Gedicht

Letzte Wasser

Des Regens letzte Wasser fallen.
Entfernte Donner sacht verhallen
und frühlingsfeuchter Blütenduft
verzaubert jetzt die Atemluft.

Der Blitze scharfes Zickzacklicht
verglüht. Mit mildem Gelb verspricht
der Horizont Stadt, Land und Fluss:
Dies ist des Scheißewetters Schluss.

Werbeanzeigen