Aphorismus

Eier legen keine Hennen

Niemand käme auf die hirnverbrannte Idee zu behaupten, Eier legten Hennen. Aber die Idee, dass Sprache Bewusstsein schaffe, hat es weit gebracht. Ihr verdanken wir das ständige Herumgemurkse an unserer Sprache. Dauernd wird uns dummem Volk beleidigende und diskriminierende Absicht bei der Verwendung bestimmter Wörter unterstellt. Da wird das Wort „Neger“ geächtet, weil man plötzlich nur noch „Schwarze“ dulden will. Ich frage mich, warum wir noch immer von „Krieg“ reden dürfen. Merzen wir dieses Wort doch auch einfach aus, damit endlich der lang ersehnte Weltfrieden ausbricht. Womit bewiesen ist, dass so ein Denken Meilen von jeglicher Gehirnsubstanz entfernt ist, dass ich noch nicht einmal glauben will, dass jemand allen Ernstes Macht über mich erlangen will, indem er mir eine bewusstseinsverändernde Sprache einzupfropfen versucht.

Advertisements