Gedicht

augenblicke der ewigkeit

immer klopfst du an
nachbar gott
und störst mich
wenn ich atme und trinke
und esse

und immer wieder
öffnest du für einen
bruchteil meines lebens
ungebeten die tür und
streust mir glück
ins herz

aus: Die Mauer des Horizonts, 1993

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu „augenblicke der ewigkeit“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s